Unser C-Wurf

 

geboren am 21.12.2009

aus

Adonis from Pearl of Newcastle x Silverarrow's Fantastic Fancy for blue

                
Fotoalbum von Adonis                                                              Fotoalbum von Fancy

Adonis ist nicht nur ein wunderschöner bereits sehr korrekter Jungrüde, er trifft auch charakterlich genau das, was wir unseren Welpen weitergeben möchten. Er hat sich bereits aktiv und liebevoll bei der Welpenaufzucht des B-Wurfes bei Pearl of Newcastle beteiligt. Gegenüber Fancy war er absolut Gentleman. Wusste um was es ging, schritt aber mit Anstand und "Würde" zur Tat. Die Beiden haben sich von Anfang an gut verstanden und auch seine Mutter Brittany hatte trotz Fancy's Hitze keinerlei Probleme mit einer fremden Hündin in ihrem Haus. Beide fielen wirklich durch ihr angenehmes liebes Wesen auf und wir freuen uns absolut auf diese Verpaarung.

 

3 Rüden und 4 Hündinnen
                                                                                                                                                       Colorado's Yuma: 'Caipira' wird bei uns jetzt Yuma heißen (Indianderstamm in Colorado)

Name

Coffee
(bisher bek. als beliebtes Heißgetränk)

China
(engl., Heilpflanze, Asteroid)

Campino
(Bon Bon, Musiker)

Curry
(exquisite Mischung  edler Gewürze)

Camillo
(Romanfigur, Asteroid)

Caipira
(brasil. für "Kleine vom Lande")

Cosma
(abgel. v. griech. Weltordnung)

Geschlecht

Rüde

Hündin

Rüde

Hündin

Rüde

Hündin

Hündin

Biotonus 1 1 1 1 1 1 1

Farbe / Zeichnung

isabellfarbener Mantelschecke mit blauer Maske

 

blau-sandfarben gestromter Mantelschecke mit weißer Halskrause

isabellfarben mit blauer Maske und weißem Brustfleck

isabellfarbener Schecke mit feiner Blesse

blau-sandfarbener Mantelschecke mit Halskrause und Blesse

isabellfarben mit blauer Maske und weißem Brustfleck blau-sandfarben gestromter Mantelschecke mit kleiner weißer Blesse
23.12.09
23.12.09

19.02.10

Die Geburt verlief problemlos. Nachdem ich noch mit Scampi und Lillifee am Sonntag Abend einen großen Auftritt auf einer Weihnachtsfeier hatte, befürchteten wir schon alle, dass uns Fancy mit ihrem Geburtstermin einen Strich durch die Rechnung machen würde. Abends war es dann fast wirklich so. Die Welpen waren abgesunken und sie wurde schon redlich von Senkwehen geplagt. Gott sei Dank konnte sie sich in der Nacht - in meinem Bett natürlich - noch gut erholen und morgens war es klar: Heute ist der Tag.
Fancy war natürlich sehr unruhig. Sie wusste zuerst nicht recht wo der Schuh drückt. Es dauerte seine Zeit bis sie ihren Platz in der Wurfkiste gefunden hatte und ohne meine Anwesenheit ging natürlich gar nichts.
Um halb elf war es dann so weit und so kamen unsere C-Kinder im Abstand von ca. einer halben Stunde alle hintereinander.
Bis auf Eines: Nach dem sechsten Welpen untersuchen wir Fancy. Es war nur mehr eine kleine Verhärtung fühlbar. Sie wollte nach Draußen, fühlte sich wohl und schien mit ihrer dritten Geburt fertig zu sein.
Tja und dann kam dann doch noch zwei Stunden später die kleine bezaubernde Cosma auf die Welt.

Anfragen jederzeit möglich und bitte bevorzugt telefonisch

Fotoalbum 1.Tag


25.12.09 - 3 Tage
sie wachsen und gedeihen...
Wir haben die Pfundmarke durchbrochen: Camillo schlägt den momentanen Rekord mit 550g
Fotoalbum vom 24. und 25.12.09

Fotoalbum vom 30.12.09 - 1 Woche

Die Youngsters sind wohlauf. Alle haben ihr Geburtsgewicht verdoppelt und der Erste hat bereits ein Körpergewicht von über 800g.
Die Köpfchen werden schon selbst gehoben, es wird gefipst und gerobbt und jeden Tag wird fleißig Gymnastik (Welpenstimulation nach Mc Connell) gemacht.

Fotoalbum vom 04./05.01.10 - 2 Wochen

Genau mit zwei Wochen haben die ersten ihre Äuglein geöffnet. Natürlich waren die Mädels vorne dran, bei den Jungs hat es dann doch noch zwei Tage länger gedauert. Na ja, mit Unwesentlichem sollte man sich ja auch nicht unnötig aufhalten....
Inzwischen haben wir schon einmal die Nägelchen geschnitten. Aus Erfahrung wissen wir, da sonst Fancy sehr leiden muss. Die Kleinen haben richtige Widerhaken und beim Trinken kennen sie ja kein Pardon.
Fancy ist natürlich immer noch meistens bei den Kleinen, sie genießt es aber doch sehr wenn sie einmal eine Auszeit bekommt - am Besten unter meiner Bettdecke und mit Essen bestechen geht zur Zeit natürlich auch immer, unglaublich was in so einen Whippet hineinpasst...
Fotoalbum 06.01.10


07.01.10 - Fotoalbum: Umzug ins "neue Zuhause"

heute sind die Kleinen in einen größeren Kennel gezogen. Nachdem sie nun "Krabbeln" können - Laufen kann man das noch nicht ganz nennen - muss der Auflauf natürlich dementsprechend angepasst werden damit sie auf fleissig üben können.
Während des "Umbaus" waren sie kurzfristig im Wäschekorb unterbracht. Schon lustig so ein bunter Haufen...
Tja und dann war es endlich soweit. Gejammert wurde heute schon noch recht viel: Nachdem die Entfernungen jetzt ja viel weiter sind, findet man ja auch die Brüder und Schwestern nicht mehr so schnell...
Aber das gehört schließlich dazu und morgen wird das schon wieder Schnee von Gestern sein.

Wiederholungstäter...
Heute muss ich mich einmal über die Wiederholungstäter auslassen.
Dass es selten bei einem Whippet bleibt ist ja bekannt dennoch wurde ich quasi fast zu jedem Wurf gezwungen da meine Welpenkäufer unbedingt Familienanschluss (vierbeinigen) für ihre Whippets wollten.
Da war zuerst einmal beim ersten Wurf Margit die mir halbes Jahr vorher schon die Hölle heiß gemacht hatte, weil sie unbedingt einen (!) Whippet brauchte.
Dann beim zweiten Wurf machte mir die Margit die ....., weil sie unbedingt einen zweiten Whippet wollte.
Beim zweiten Wurf ging ja dann auch gleich ein Geschwisterpärchen zusammen zu Sabine nach Österreich.
Dann hatte sich ja noch Gabi zu Bubbles entschlossen und Familie Falkensteiner zu Bungee.
Ja und jetzt?!
Jetzt bekommt Gabi noch einen Coffee und Familie Falkensteiner einen Camillo und -
heute hat sie nicht länger an sich halten können:
Margit hat sich ihren dritten Whippet ausgesucht: Campino hat sie heute vollkommen überwältigt!
Also Vorsicht! Nicht umsonst haben die restlichen Welpenbesitzer ihren Besuch erst für den Zeitpunkt angekündigt an dem alle Welpen definitiv vergeben sind
- als reine Vorsichtsmaßnahme...

11.01.10 - Fotoalbum mit 3 Wochen
Jetzt sind sie schon drei Wochen alt!
Es hat sich unendlich viel getan:
Nachdem sie ja am Donnerstag letzte Woche umgezogen sind ging es so unglaublich schnell. Erst gingen die Popos in die Höhe. Dann wurde schon eifrig das "Nest" verlassen um auf der Zeitung zu pieseln. Das hab ich wirklich noch nicht erlebt (mittlerweise finde ich regelmäßig in der Früh wahre Überschwemmungen vor...). Ja und dann fingen sie an an ihren Geschwistern und Mama rumzukauen! Die Zähnchen waren kurz vor dem Durchbruch (dieser war am Sonntag) und sofort entstand das Bedürfnis zu kauen und zu spielen. Es wird zeitweilig schon richtig laut.
Heute wollen wir den Auslauf noch einmal vergrößern damit mehr Platz für die Hinterlassenschaften und natürlich zum Spielen bleibt.
Ja, o.k. und da wären noch  meine beiden Kinder die ja auch unbedingt zusammen im Auslauf Platz haben müssen...

18.01.10 - Fotoalbum mit 4 Wochen
... und schon ist fast Halbzeit bei den jungen Wilden.
Diese Woche wurde das erste Mal gewedelt, gekämpft, galoppiert und natürlich auch geknurrt - wie wild!
Die Zähnchen werden erprobt und nicht zuletzt auch bei der ersten festen Mahlzeit.
Mama säugt gerne noch im Liegen. Dabei wirft sie sich mit Vorliebe auf den Rücken, dann haben alle besser Platz.
Heute wurde das erste Mal die Milch im Stehen angeboten. Da gab es schon arge Entsetzensschreie denn so leicht ist das nicht. Da muss man gut zielen, hochspringen und hoffen, dass einen die Pfote des Nachbarn nicht wieder runterpurzeln lässt. Zumindest schaut es für den Zuschauer sehr spannend aus. Die saugenden Gesichter sind auch zu süß...
Es wird wunderbar auf die Zeitung gegangen auch wenn der Weg schon etwas weiter geworden ist. Aber - man wird ja groß!
Ja und dadurch war es natürlich auch Zeit für den großen Umzug. Die Bilder im neuen Zuhause folgen diese Woche.

Charmeur Coffee - das kann ja nur ein Sohn von Adonis sein

25.01.10 -  Fotoalbum mit 5 Wochen
Jetzt fühlen sie sich richtig wohl in ihrem neuen Zuhause. Erst wurde ganz fest gejammert - alles war ja irgendwie anders - aber jetzt kann man den Platz schon richtig zum Rennen ausnützen. Es wird rumgaloppiert, geknurrt, gekämpft. Die Schuhe sind nicht mehr sicher und Lucia hat bereits ihren Hausschuhsocken an die Bande verloren die dann die Beute gleich in ihre Hütte gezerrt hat. Echte Rabauken sind sie geworden. Wobei - Zeit zum Schmusen haben sie immer. Kuschelt man sich zu ihnen ist man über und über voller Hunden bzw. noch lieber bohren sie sich unter einen oder wie Cosma am Besten direkt unter den Pullover. Ein Schläfchen wär dort auch wundervoll aber irgendwann muss der liebste Babysitter auch mal wieder weiter.
Es gibt einen Tunnel der gleich erforscht wurde. Die ersten Spielsachen wurden begutachtet.
China und Cosma haben ihre neuen Besitzer gefunden und werden auch schon ungeduldig erwartet.
Lillifee - unser Windspiel - ist jetzt öfter bei den Kleinen - eigentlich nur um das restliche Trockenfutter zu stibitzen. Dennoch spielt sie dabei erzieherisch die Tante und das ist auch gut so. Da erschrecken sie sich schon mal wenn nicht jeder so geduldig ist wie Mama.

Sonntag war dann schließlich auch noch Papa Adonis mit seiner Mutter Brittany zu Gast. Die Beiden haben sich auch gleich in die Welpenpflege gestürzt und auch Fancy hat sich sehr über den Besuch gefreut. Ich mich natürlich auch weil man unter Züchtern ja gleich ein bisschen über seine Welpen fachsimpeln kann...

Ja, und heute sind sie fünf Wochen alt. Das Bällebad ist der Renner und auch der Freilauf draußen ist fertig. Bei den nächsten Sonnenstrahlen werden wir mal schauen wie wetterfest unsere Kinder sind.

 

01.02.10 - 6 Wochen

Diese Woche hat sich natürlich wieder viel getan.
Erst einmal gab es die ersten Fleischmahlzeiten, und getrockneten Pansen und Trockenfisch. Na ja, alles wird nach und nach ausprobiert, jedoch fehlt ihnen noch die Euphorie mit der sich meine Großen genau auf diese Delikatessen stürzen.
Fotoalbum: Im Bällebad und die erste Fleischmahlzeit.
Mittwoch kam das neue Frauchen für Curry vorbei. Curry zieht nun in die Münchener Umgebung und muss hauptberuflich rund um die Uhr mit Frauchen unterwegs sein. Ich denke, dass ist ganz nach Curry's Geschmack.
Danach hatten wir unser erstes Event außer Haus:
Mit Gabi, Marina und Carina ging es in unseren Pferdestall:
Unser Ausflug ins Heu.

Den Rest der Woche wurde eifrig am Auslauf draußen gearbeitet. Meine Kinder mussten eifrig Schnee schippen damit die Welpen eine schöne Rennbahn haben. Sie waren nicht wirklich erfreut als es am Samstag wieder geschneit hatte und sie noch einmal ran mussten.
Dann war es aber soweit. Die Bodenheizung war montiert. Die Katzenklappe eingebaut.
Jetzt hausen die Kleinen tagsüber in ihrer neuen Burg und können ihre Kräfte messen. Lillifee war auch ganz begeistert dabei. Die Welpen haben jetzt genau die richtige Größe um mit ihnen zu Spielen.
Indoor hat einfach nicht mehr gereicht. Das war nun endgültig zu langweilig. Draußen haben wir jetzt verschiedene Stationen eingerichtet wo sie richtig toben können und Abwechslung haben.
So gibt es natürlich das Bällebad, dann eine schöne Mulde mit Rindenmulch, einen großen Tunnel, einen flachen Steg und eine tolles Zelt mit Heu in dem man super wühlen kann und das Fancy auch sehr gerne zum Säugen nutzt.
Zudem ist das jetzt für die geplanten Hundebesuche geeigneter.
Als Erstes kam am Mittwoch Bubbles vorbei und am Wochenende auch noch Butzi und Bonsai sowie am Sonntag die Hunde von Sabine, sprich Enya, Buddy und  Vivid (ein Langhaarwhippet).
Ja, es war viel los aber alle hatten ihren Spaß und die Welpen gedeihen einfach wunderbar. Cosma legt auch als Kleinste super zu wenn gleich sie auch nicht zu denen gehört die bereits die drei Kilo Hürde genommen haben - wobei Speckröllchen eh so eine Geschmacksache sind...

Fotoalbum: Draußen im Schnee

 

08.02.10 - 7 Wochen
Nur noch eine Woche haben wir unsere Süßen dann ist die schöne Zeit mit ihnen schon wieder vorbei:
Am 18.02. ist Wurfabnahme
So haben wir noch viel vor. Diese Woche wird entwurmt damit die zweite Impfung problemlos von statten geht.
Tja, was haben wir letzte Woche erlebt?
Wir haben wieder unterschiedliches Futter zum Ausprobieren angeboten. Getrockneter Pansen findet große Anerkennung!
Am Mittwoch war dann die erste Autofahrt:
Wir durften Gabi, Marina, Carina und natürlich Bubbles besuchen.
Dazu haben wir den Welpen auch das erste Mal Halsbänder angezogen, denn das muss man ja dann auch gewöhnt sein im neuen Zuhause. Farben wie folgt:
Coffee, China, Campino, Curry, Camillo, Yuma und Cosma.
Die Kleinen wurden in eine große Gitterbox zusammen mit Mami verstaut.
Das war schon mal gar nicht Angst erregend. Im Gegenteil. Die ersten fünf Minuten wurde eifrig an Mama geschlabbert.
Dann wurde noch etwas hin und her gewandert und schließlich haben sich alle, samt Mami, zusammengerollt und sind eingeschlafen.
Wir hatten kein Fipsen, keine Übelkeit, gar nichts, alles cool...
Ja, und dann kamen wir im Hundeparadies an:
Gabi hat aus ihrem Wohnzimmer ein einziges Ikea Smoeland gemacht.
Überall Spielsachen, kuschlige Kissen und Decken, Körbchen, es war unglaublich.
Die Kleinen gingen ab wie Schnitzel und hatten Spaß ohne Ende.
Nach einer halben Stunde war noch kein Malheur passiert und so schlug ich vor mal kurz "auszutreten".
Trotz Schnee und Pflastersteinen haben sich alle innerhalb von fünf Minuten gelöst. Cosma ist sogar direkt ums Hauseck rum um ganz ungestört ihr großes Geschäft zu erledigen. Das hätte ich nie gedacht, bei der Kälte, in fremder Umgebung. Aber so selbstverständlich wie sie Innen getobt hatten, so haben sie auch Draußen zielstrebig ihr Geschäft verrichtet. Toll!
Ja, dann gingen wir zur zweiten Runde Spielen über und Roland hat ganz eifrig auf den Auslöser seiner Kamera gedrückt... bis dann so nach weiteren dreißig Minuten die Ersten erschöpft in die Kissen sanken. Einer nach dem Anderen und dann war Ruhe...
Die Rückfahrt haben alle schlafend, an Mama gekuschelt, unter einem Decki verbracht. Ein voller Erfolg!
Fotoalbum 1     Fotoalbum 2

Draußen bei uns sind die Spielphasen auch immer länger - und wilder. Gut, das Zelt mit dem Heu steht nicht mehr wirklich, das Iglu wird des Öfteren umgestaltet, aber man hat seinen Spaß.
Lustig ist zum Beispiel wenn alle auf einmal aus dem Iglu wollen, eine Katzenklappe hat ja auch nur beschränkte Kapazität. Ja da muss man dann je nach Temperament mehr drängen oder auch mal warten können. Das Bällebad nimmt man auch nicht mehr durch die Eingangstür sondern hüpft einfach von oben rein....
Die Kinder werden groß, manchmal kann man da gar nicht zuschauen... so eine Bande.
Respekt hatten sie nur wie uns ein Riesenschnauzer besuchte, oh, da wurde erst mal gekuckt, uiuiui.
Viel Spaß macht es auch die Meute frei aus dem Haus oder zurück laufen zu lassen. Man eignet sich am Besten ganz schleppende flache Schritte an da man jederzeit von den Welpen überholt oder zeitweilig sogar "mit Liebesbekundungen angegriffen" wird. Dann hat man die Haustür erreicht - mit ca. vier Welpen, der Rest hat unterwegs Wichtiges gefunden. Ist man schließlich bei der Außenanlage angelangt hat man meist nur noch einen oder sogar zwei Welpen an seiner Seite.
Natürlich kommen die Anderen dann auf Zurufen wie die Wilden angestürmt und das allein lässt einen schon das Herz aufgehen.
Die Eleganz fehlt gewiss noch aber fliegende Ohren haben sie schon allemal...

 

...noch sieben Wochen alt: 13.02.10
Nachdem wir diese Woche so viel unternommen haben und nächste Woche nur noch wenig Zeit bis zum Auszug der Kleinen bleibt, gibt es jetzt zum Faschingswochenende noch zwei schöne Fotoalben von unseren Ausflügen zu Margit uns Sabine.
 

Fotoalbum Ausflug zu Margit

Fotoalbum Ausflug zu Sabine

 

Mit acht Wochen...

Bilder im Schnee

Schneetauglich sind sie nun wirklich - ich auch, da ich immer wieder Schippen und Schippen musste.
Immer länger hoppsen sie in den weißen Untiefen umeinander und wir haben auch schon lustige Fangspiele mit einer Katzenangel (nicht eine Katze an der Angel übrigens!) gespielt.

Video "im Schnee"
(Achtung: Lange Ladedauer)

Ja, dann hatten wir noch einmal Pferde besuchen auf dem Programm und Katzen kennen lernen.
Montag kam Campino aus der Umzäunung draußen, Dienstag dann Campino und Curry und ab Mittwoch gabs kein Halten mehr.
Donnerstag habe ich dann alles noch einmal um zwanzig Zentimeter höher gemacht, aber seid Campino und Coffee ausgezogen sind wollen sie gar nicht mehr. Die Kleinen wollen nur noch da sein wo wir sind und sie können klettern wie die Äffchen.
Interessanterweise geht es aber auch super gut mit der Stubenreinheit. Alle fünf rasen raus, machen ihr Geschäft, egal ob Schnee oder kalt, ob dunkel oder hell. Dann laufen sie mir überall hinterher, wir machen einen kleinen Spaziergang ums Haus und dann geht es wieder rein.
Sie haben voll die Freude, aber wie es immer so ab der neunten Woche war, sie wollen jetzt Neues erleben und so ist es Zeit geworden, dass sie in ihr neues Zuhause dürfen und für uns
Abschied zu nehmen.

Fotoalbum mit acht Wochen

Donnerstag war der Zuchtwart Hr. Sistermann bei uns.
Alles war wunderbar. Die Bande saß in ihrer Igluhöhle und hatte sich nach ausgiebigem Spielen erst einmal geweigert mit ins Haus zu kommen.
Dann folgte die einzelne Untersuchung der Welpen.
Bei allen waren die Zähne in Ordnung und die Rüden hatten alles was sie noch so brauchen...
Der Zuchtwart befand unsere Süßen und alles was zur Wurfstättenbesichtigung gehört mit "sehr gut".
Ja, so haben sie nun nach der Impfung und dem Chippen diese Woche auch diese letzte Etappe bei uns überstanden.

Lucia war am Dienstag Abend unendlich traurig da sie am Mittwoch in den Skiurlaub fuhr. Es ging ihr noch näher als die letzten Male und es war sehr hart für sie speziell von Curry und Cosma Abschied nehmen zu müssen.
Aber man muss sich entscheiden: Entweder man behält sie alle oder man möchte doch wieder einmal züchten, die Welpen auf die Welt kommen sehen, wie sie sich entwickeln, wie sie die Augen öffnen, die Beine zu benutzen lernen und schließlich die Welt erkunden. Immer schneller und immer lebenslustiger.
Nun rasen die Kleinen schon wie "Große" durch die Gegend, sie haben noch längst nicht ausgelernt, dennoch haben sie viel mit auf den Weg bekommen und das ist es was uns stolz und warm ums Herz macht:
Wir können die gleichen Schätze die wir bei uns beherbergen an unsere Welpenbesitzer weitergeben,
wir können sie endlich an unserer täglichen Freude teilhaben lassen.
Das ist es was ich meiner Tochter erklärt habe...

 

..aus dem neuen Zuhause:

                    Pino mit seinem Halbbruder Bonsai                    Cosma mit ihrem Pekinesenfreund Czaba                       


Curry mit ihrem Frauchen Tine                Coffee mit Halbschwester Bubbles

... und bei uns ist natürlich Yuma und bis nächste Woche noch ihre Schwester China ("Fee")

03.03. ... und unser letzter Schatz ist ausgezogen:
China - "Fee" ist nun zu Frauchen und Whippetfreundin Tosca gezogen.
Wir hatten noch eifrig letzte Woche geübt und so ist China super vorbereitet aufs Autofahren, kann an der Leine gehen und macht nachts in der Box keinen Mucks...
Für die Kinder und uns ist es natürlich schon hart da man wieder mehr Bindung aufgebaut hat... auch für Fancy wird es nicht leicht sein. Sie hat jetzt schon sehr mit ihren beiden verbliebenen Welpen gespielt und geschmust.
Ein letztes Foto von China mit Mama:

Jetzt ist Yuma allein bei uns. Sie ist eh eine recht Ruhige und Brave.
Bin gespannt was so aus ihr wird...
Fotos und Berichte werden folgen.

Nun wünsch ich meinen Mäusen noch einmal alles Gute im neuen Zuhause und ihren Familien und vierbeinigen Freunden ganz ganz viel Spaß mit Ihnen!!

 

Yuma ist mit 10 Monaten zu Nicole, Guido und ihrem Whippetmädel Annabelle umgezogen.
Wir erwarten Nachwuchs - diesmal Zweibeinigen - und Yuma soll einfach nicht zu kurz kommen.
Nicole hat schon so lange, genau auf solch einen Hund gewartet und dementsprechend hat es von Anfang an einfach super geklappt.
Yuma folgt aufs Wort und spielt den ganzen Tag mit ihrer Whippetfreundin. Ansonsten hat sie absolute rund-um-die-Uhr Betreuung incl. Urlaubsreisen.
Das ist ein Leben.
Wir wünschen unserem Mäuschen und ihrer Familie alles erdenklich Gute!

Besuch bei Yuma (C-Wurf Colorado's Yuma) und Frauchen Nicole, Herrchen Guido und Whippetfreundin Annabelle.