A-Wurf geb. 13.04.2019

 

CH. Mad Max von der Happy Horse Farm x J.CH. Adèle de la bonté de coeur

Am 13.04.19 wurden unsere sechs Welpen geboren:
2 Rüden in Harlekin und noir et feu und
4 Hündinnen, drei in Harlekin und eine in noir et feu

Farbkennzeichnung: Rüden: Arthur - hellgrün, Albert - gelb
Hündinnen: Alice - bordeaux, Aimee - rosa, Anais - weiß, Avaline - orange

...und sie sind jetzt sechs Wochen geworden!
Die kleine Rasselbande hält uns auf Trab.
Ihren großen Auslauf finden sie super und seit sie hinten noch frei Zugang zu einem Innenbereich haben, können sie so wetterunabhängig den ganzen Tag nach Belieben draußen oder innen verbringen.
Mit dem Rufen klappt es super und so läuft uns die kleine Meute munter überall hinterher. Nun ja, außer sie bleiben mal an meinen Blumentöpfen oder einer Katze "hängen".
Abends gehen wir so gemeinsam "nach Hause" und auf diesem Weg gibt es auch wieder wunderbare Sachen zu erkunden.
Neben den Katzen haben wir jetzt auch die Pferde kennengelernt. Scheu war nicht zu sehen, aber das Körnerfutter war sehr lecker!
Ansonsten sind wir jetzt neben den üblichen Mahlzeiten bei Frischfleich und gekochten Fleisch gelandet und das schmeckt sehr gut!!
Neu haben wir jetzt auch ein Sand- sowie ein Wasserbecken, auch große Kartons sind spannend zu erkunden.
Vom Sand haben sie jetzt abends ganz graue Nasen, aber so ist das wenn einem die Welt offen steht.
Bei den Pferden

Woche 6

Fünf Wochen alt!
Unsere Zwerge sind nun schon viel unterwegs. Drinnen wird es langsam langweilig und so dürfen sie, sofern es das Wetter es zulässt, so oft es geht nach Draußen. Ende der Woche war dann endlich wieder die Sonne da und unser großer Auslauf im Garten konnte eingeweiht werden. Da waren nicht nur die Welpen beim Erkunden, sondern unser ganzes Rudel war mit dabei.
Wir hatten viel Besuch. Papa Max und Petra waren zu Besuch und fast alle Welpeninteressenten konnten schon vorbeikommen. Die Freude war auf beiden Seiten sehr groß :-))
Nachdem das Trockenfutter gut vertragen wurde, haben wir jetzt auch den Speiseplan erweitert und besonders der Quark wurde mit Begeisterung gegessen. Einmal gab es schon getrockneten Pansen und da herrschte plötzlich absolute Stille - so lecker war er.
Woche 5

Draußen im Garten


Woche 4

Und schon sind unsere Sechs Mitte der Woche umgezogen.
Es geht so schnell mit ihrer Entwicklung voran und so musste einfach mehr Platz und mehr Action her.
Körperlich wird es jetzt etwas wilder, auch wenn die Koordination noch nicht ganz optimal ist ;-)
Tunnel und alles Neue werden unerschrocken erkundet und auch unsere Kinder werden als willkommene Spieleinladung gesehen.
Die Spiele werden immer intensiver, aber trotzdem ist man schnell wieder erschöpft und "strandet" in jeder erdenklichen Lage.
Lucia hat die kleine Bande dann noch Draußen fotografieren können, nachdem es Innen einfach nicht optimal ist, um gute Bilder zu bekommen.
Am Freitag haben die Youngsters dann das erste Mal etwas Trockenfutter bekommen.
Auch wenn Ida noch gut Milch hat, wollen die Zähnchen etwas zu knabbern haben.
Sind gespannt ob die nächste Woche soweit mitspielt, dass es dann endlich länger nach Draußen gehen kann.
Einzelaufnahmen mit 4 Wochen

Woche 3

Unser Sextett ist schon so groß und fit!
Seit sie ihre Umwelt so gut wahrnehmen können, teilen sie sich auch immer mehr mit.
Z.T. wird es richtig laut, v.a. wenn Mama in die Wurfbox kommt ist die Aufregung groß.
Inzwischen könne sie sowohl im Sitzen als auch im Stehen bei ihr trinken.
Immerhin haben sie jetzt auch schon ein Gewicht von über zwei Kilo!
Wir haben den Auslauf vergrößert, so können wir ihnen auch das erste Hundeklo zum Versäubern anbieten.
Nach mehrfachem Üben klappt das schon ganz gut.
Nun verschaffen wir Ihnen auch mehr Reize.
Spielzeug wird ihnen reingelegt. Auch andere Dinge die sie beschnüffeln und erkunden können.
Die Geräusche-CD (Gewitter, Autos, Sirenen, Kirchenglocken etc.) und auch Radiosendungen laufen damit sie immer besser an ihre zukünftige Umwelt adaptiert werden.
Mitte der Woche waren die ersten Zähnchen zu fühlen.
Ida kann sich längere Pausen gönnen denn sie hat reichlich Milch.
Sie tankt mal Sonne oder folgt mir für eine kurze Zeit um sich ihre Streicheleinheiten zu holen.
Dann holen sie ihre Mutterpflichten wieder ein und sie umsorgt ihre kleine Bande.
 - erste Einzelaufnahmen

Woche 2

Und schon sind unsere Sechslinge zwei Wochen alt.
Die Entwicklungen sind phänomenal, so haben sie in der letzten Woche angefangen ihre Hinterbeine aktiv einzusetzen und zu Laufen. Mitte der Woche hatten sich nach und nach die Augen geöffnet.
Jetzt beginnt die interaktive Phase, sie nehmen sich bewusst wahr und erkunden sich mit ihren Mäulchen. Und wie laut sie geworden sind: Sie erproben das erste Knurren und Bellen,
sie sind einfach zu süß!
Ida geht es gut, alles hat sich gut eingespielt. Milch hat sie ohne Ende und so kann sie souverän ihre Herausforderungen bewältigen. Sie ist jetzt schon sehr entspannt gegenüber Menschenbesuch, wobei dieser natürlich noch nicht das Welpenzimmer besucht. Auch unser Hunderudel samt Urlaubshund werden von ihr überall akzeptiert, wobei auch diese noch sehr respektvoll ihren Bereich akzeptieren.
Unsere ganze Familie sitzt oft in der Wurfbox, zum Glück ist sie groß genug. So können alle gleichzeitig die Welpen knuddeln, meist haben diese Lust und genießen die Schmuseeinheiten. Manchmal sind sie ungeduldig, wenn der Hunger kommt und sie ihre Mama bevorzugen.

Woche 1

Fotoalbum Woche 1 / Tag 1 und 2
Fotoalbum Woche 1
Die Geburt verlief problemlos und Ida war sofort mit Feuereifer dabei als ihre Welpen das Licht der Welt erblickten.
Wie zu erwarten erfüllt sie ihre Mutterpflichten unglaublich liebevoll und sorgsam.
Die Welpen nehmen seit dem ersten Tag gut zu, sind lebendig und finden mit lautstarkem Fipsen zuverlässig ihre Milchquelle.
Nach den ausgiebigen Mahlzeiten liegen sie komplett entspannt in Rücken- und Seitenlage bis ihre Mama sie mit einer intensiven Bauchmassage weckt und liebkost. Zwischendurch suchen sie die Nähe ihrer Geschwister und kuscheln sich aneinander.